Stefan Dolezal wurde 1982 in Wien geboren und verbrachte seine Kindheit am Fuße der Rax. Nach der Schule ging es zurück nach Wien.

gehe zu...
Buch

Dracula hat die geliebte Frau von Jonathan Harker in seiner Gewalt. Der bricht nach Transsilvanien auf, um sie zu befreien.

gehe zu...

Das Taschenbuch ist im Novum Verlag erschienen. Sämtliche Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

gehe zu...
Logo

Über den Autor

Stefan Dolezal wurde 1982 in Wien geboren und verbrachte seine Kindheit am Fuße der Rax. Nach der Schule ging es zurück nach Wien. Im frühen Erwachsenenalter entwickelte er die Leidenschaft zu schreiben.

Nach einem unerwarteten tragischen Schicksalsschlag im Jahr 2018 veränderte sich sein Leben von einem auf den anderen Tag. Eine Erfahrung, die auch seine eigene Existenz in einem völlig neuen Licht erscheinen ließ. Er war dazu gezwungen sich intensiv mit der Vergänglichkeit, dem Schmerz und seinen größten Ängsten zu beschäftigen und lernte dabei Unbezahlbares über sich selbst.
Daraufhin haucht er einer in der Jugend selbst verfassen Geschichte neues Leben ein, und interpretiert diese durch seine gesammelten Erfahrungen neu.

Über das Buch

Erlebe die zermürbende Reise des Jon Harkers, der erneut von dunklen Mächten herausgefordert wird. Eine persönliche Aufarbeitung eines schicksalhaften Ereignisses. Eine phantasievolle und spannende Geschichte zwischen detailverliebten Beschreibungen, historischen Fakten und kreativer Vorstellungsfreiheit. Die Reise der heldenhaften sowie bodenständigen Charaktere ist eine Achterbahn der Gefühle voller Höhen und Tiefen, die durch reife und kritische Gedankengänge zu Themen Verlust, Ängste, Einzelverantwortung, Religionen, Lebensweisen untermalt wird.

Im Zentrum steht der schier aussichtlose Kampf mit dem Tod, den man nicht gewinnen kann. Derjenige, der seine Ängste erkennt und sie zu zähmen weiß, braucht nicht mehr zu kämpfen, und erlangt die Freiheit ein glückliches Leben zu führen.


Buch

Fünf Jahre nach seinem unfreiwilligen Kampf mit dem Vampir Graf Dracula wird Jonathan Harker erneut von dunklen Mächten herausgefordert, ans Ende der Existenz zu reisen um den Tod tief in die Augen zu blicken.
Seine Frau Mina befindet sich in den Fängen des Drachen und Jon ist dazu gezwungen, sich seinen größten Ängsten zu stellen.

Er reist dazu erneut nach Transsilvanien. Der Verzweiflung nahe, trifft er unverhofft an diesem Ort Menschen, die ihm bei diesem Unterfangen beistehen. Er löst das Rätsel der Entstehung und der Vernichtung des Grafen und entfesselt damit einen epischen Sturm.
Eine alles entscheidende Schlacht entflammt, deren Ausgang nicht nur über Minas Leben, sondern auch über den Weiterbestand der gesamten Menschheit entscheidet. Eine phantasievolle Geschichte voller höhen und Tiefen, Dramatik und Wiedergeburt, die durch ständige Bezugsname ans wirkliche Leben den realistischen Bezug nicht verliert.



Entstehung

Inspiriert durch den brillanten Bram Stoker, ausgestattet mit viel Zeit, geplagt von Langeweile in einsamen Nächten während des Wehrdienstes, begann ich damit eine Geschichte auf Papier zu bringen. Eine ganz persönliche Interpretation der langen zermürbenden Reise des Jon Harkers, der erneut von bösen Mächten herausgefordert wird, um am dunkelsten Ort Minas und sein Leben zu retten. Die Themen Verlust, Ängste, Einzelverantwortung und Kritik an unserer Lebensweise waren auch in dieser Ursprungsform bereits vorhanden.
Vielleicht war es eine üble Vorahnung, sich schon früh mit diesen Themen auseinander zu setzen, denn achtzehn Jahre später holte mich die Geschichte ein und das Schicksal ließ meine Frau und mich die bitterste Prüfung durchleben, die man sich ausmalen kann. Jeder Verlust ist schmerzhaft, doch der des eigenen Nachwuchses, gehört wohl zu den Höchststrafen in diesem Leben. Ein elementarer Verlust, der für alle Zeit bleibt, und anfänglich die Welt, an die man geglaubt hat, zusammenbrechen lässt.

Das Leben ergraut, Sommer wird zu Winter und der alltäglich belanglose Ballast verschwindet. Einige elementare Fragen hallen laut durch dein Innerstes, ein zermarterndes Echo, das kaum verstummen möchte. Zwangsläufig tönt jene, die dich, fragt warum man eigentlich selbst noch hier ist, am kräftigsten. Stolpernd durch die Finsternis, lässt einem das erste schwache Licht erkennen, die Reise, die niemand freiwillig antreten möchte, hat längst begonnen. An deren Wendepunkt, die Erkenntnis, welche Ängste dein Leben bestimmt haben. Wieder zurück im hier und jetzt stellt man fest, diese Reise endet niemals.
Irgendwo auf diesem Weg habe ich mich dazu entschlossen, Jon mit ins Boot zu holen und mit jedem Meter, den er sich seinem infernalen Alptraum näherte, wurde die Last allmählich leichter.

Bestelloptionen

Novum Verlag
Printausgabe

€ 15.90

E-Book

€ 9.99

Amazon
Hugendubel
Morawa

Kundenbewertungen

"Eine emotional berührende und spannende Reise die inspiriert."

Philipp Gigler
( 4 Reviews )

"Der Weg von Jonathan Harker ist eine actionreiche, spannende und leidenschaftliche Geschichte geprägt durch Liebe, Freundschaft, Motivation, Inspiration und Fantasy."

Alexandra Baumann
( 4 Reviews )

"Es passiert nicht häufig, dass mich ein Buch so tief beeindruckt, dass nachdem ich es ausgelesen und zugeklappt hatte ein Moment der Stille und Ergriffenheit entstand. Ich stand dem Genre Fantasy als Neuling gegenüber, habe aber schnell begriffen, dass das Genre „nur“ die Basis liefert auf der eine Vielzahl von Auffassungen zur Welt, was mit ihr passiert, was mit uns passiert, was uns bleibt, entwickelt werden, in denen ich mich durchaus wiedergefunden habe.Das Buch gibt Mut, das auch ein verlorener Kampf sinnhaft ist. Die Aufgabe sich dem zu stellen, Fragen an sich selbst zuzulassen und Antworten zu finden, erlebe ich mit einem philosophischen Tiefgang der mich sehr berührt hat und zu dem ich dem Autor nur gratulieren kann."

U. Brinker
( 4 Reviews )

"Der Autor hält die Spannung gekonnt aufrecht und findet eine exzellente Balance zwischen detailverliebten Beschreibungen, historischen Fakten und kreativer Vorstellungsfreiheit."

Tomi Fisher
( 4 Reviews )